BaWü Cup

  • Baden-Württemberg Cup (BaWü Cup)

Der BaWü Cup ist eine beliebte und belebte Rennserie, welche über 4 bis 6, jeweils zweitägige Einzelveranstaltungen bei Vereinen in Baden-Württemberg ausgetragen wird. Gewertet werden die einzelnen Rennveranstaltungen, sowie die Gesamtserie, bei der die Punkte aller Einzelergebnisse gezählt werden. Insgesamt gibt es 1 bis 2 Streichergebnisse je nach dem, wie viele Rennen in dem aktuellen Jahr ausgetragen werden. Bei den einzelnen Veranstaltungen, darf natürlich neben dem Konkurrenzkampf auf der Strecke, das gesellige Beisammensein neben der Piste nicht fehlen. Hierzu tragen die ausrichtenden Vereine durch hervorragende Bewirtung maßgeblich bei.

Gestartet wird in 4 Klassen, die getrennt von einander gewertet werden:

    • Off-Road Verbrenner Buggy     (OR8)
    • Off-Road Verbrenner Truggy    (ORT)
    • Off-Road Elektro Buggy           (OR8E)
    • Off-Road ElektroTruggy           (ORTE)

Das Reglement für die Durchführung der Rennen wird vom Dachverband, dem Deutscher Minicar Club e. V. übernommen, so dass samstags die Trainings- und Vorläufe und am Sonntag die Endläufe gefahren werden. Für die Jugend wird bereits am Samstag ein separater Endlauf ausgetragen.

weitere Informationen findet ihr auf Facebook.

Gefahren wird mit Buggys und Truggys im Maßstab 1:8, welche mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden. Diese Zweitaktmotoren werden mit speziellem Kraftstoff betrieben, der einen Nitromethanol-Anteil von 25% (ab 2022: 16%) aufweist; daher auch der Begriff „Nitro- Klasse.

Die leisere Variante dazu sind die Buggys und Truggys im Maßstab 1:8 mit Elektroantrieb. Diese werden mit Lithium-Polymer-Akkumulatoren (LiPo-Akku) betrieben und ermöglichen in der Regel für ein 10-minütiges Rennen.